Startseite / Aktuelles

 Aktuelles

WICHTIGE INFORMATION FRANKREICH- WIRKSAM AB DEM 1. JULI 2016

27/06/16

Mit Bezug auf unsere Information vom 17.  Februar 2015 bezüglich der Abänderung des Macron-Gesetzes, teilen wir Ihnen mit, dass die genannte Abänderung mit der Verordnung vom 7. April  2016 formalisiert  worden ist.

 

 Die Verordnung Nr. 2016-418  passt teilweise den französischen Arbeitsgesetzbuch an die außerhalb Frankreichs niedergelassenen Transport- und Schifffahrtsunternehmen an, die,  am häufigsten vorübergehend, ihre Mitarbeiter  auf dem französischen Staatsgebiet einsetzen.

 

Betroffen sind die Unternehmen,

 

  • Die die Kabotagedienstleistungen in Frankreich durchführen
  • Die den Internationalen Transport mit dem Anfang und dem Ende auf dem französischen
  •  

     

    Die neuen Verpflichtungen betreffen nicht die Firmen, die Frankreich nur durchfahren und hier weder beladen noch entladen.

     

    Die Verpflichtungen , denen die Transportunternehmen unterliegen:

     

    1)      der Fahrer soll an Bord des Fahrzeugs folgende Unterlagen mitführen:

     

  • seinen Arbeitsvertrag
  • ein Exemplar der Entsendebescheinigung, deren maximale Gültigkeit ab Erstellung 6 Monate beträgt  und die auf Französisch ausgefüllt ist (das offizielle Dokument wurde nicht veröffentlicht).
  •  

     

    2)      Das Unternehmen ist verpflichtet:

     

  • Einen Vertreter mit dem Sitz in Frankreich zu benennen, ihm  Unternehmensangaben zu kommunizieren und die Akzeptierung des Vertreters zu bekommen
  • Alle erforderlichen Unterlegen dem Vertreter beizubringen, der sie bei Kontrollen auf Verlangen der französischen Behörden vorlegen kann
  • Die Entsendebescheinigung in 2 Exemplaren  für jeden Fahrer mit der maximalen Gültigkeit von 6 Monaten in französischer Sprache  zu erstellen
  • Den entsendeten Mitarbeiter gemäß dem französischen nationalen Tarifvertrag des Transportgewerbes  zu bezahlen, mit der Rücksicht auf die Kategorie, das Dienstalter, die berufliche Qualifizierung jedes Arbeitnehmers und den Fahrzeugtyp
  •  

    Wir weisen Sie darauf hin, dass es zahlreiche juristische und praktische Fragen geben, die sich noch in Erwartung der Klärung  seitens der zuständigen französischen Behörden befinden. Mit Hilfe von unserer juristischen Abteilung  machen wir alles Mögliche, um Sie in dieser neuen Situation begleiten zu können.

    Trotz einigen Anträge des betroffen  Wirtschaftssektors, das Datum des Inkrafttreten zu verschieben,  der offizielle Mahnung des Europäischen Rates, wie es auch mit dem MiLog -Gesetz in Deutschland passiert ist, gibt es heutzutage keine Information über den möglichen Aufschub des Inkrafttretens. 

     

    Negometal Gruppe mit dem Sitz in Frankreich arbeitet hart daran, um die Unternehmen in dem neuen Kontext zu rechtmäßig vertreten zu können.

    Suspendierung der Emissionssteuer (Ecotaxe) im Amtsblatt

    31/12/13
    Die Suspendierung der Emissionssteuer wurde im Amtsblatt vom 24/12/13 veröffentlicht. Senatorischer Untersuchungsausschuss, der die Untersuchung des zwischen Ecomouv und dem Staat unterschriebenen Vertrages durchführt,  soll Untersuchungsresultate im Juni 2014 bekanntgeben.

    Der Premierminister suspendiert die Anwendung der Emissionssteuer

    29/10/13
    Die Einführung der Steuer, deren Inkrafttreten am 1. Januar 2014 vorgesehen war, wurde auf unbestimmte Zeit verschoben.

    The Ecotax postponed until 01.01.2014

    06/09/13
    The Minister of Ecology and Transport Mr Frédéric Cuvillier has announced yesterday its decision to postpone the implementation of the Ecotaxe until 01.01.2014. Official publication, click here.

    Negometal and C2A auf der Messe in München

    20/08/13
    Negometal und C2A haben an der in München Anfang Juni stattgefundenen Messe für Transport und Logistik teilgenommen.